Guten Rutsch ins neue Jahr

frohes neues jahr

Frohes neues Jahr!

 

 

Der Hegering Kamen-Bergkamen wünscht Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr mit viel Gesundheit, persönlichem Erfolg und natürlich reichlich Waidmannsheil!

 

Der Vorstand

Heinz-Oberdorf-Gedächtnis-Pokalschießen 2020

Zum diesjährigen Heinz-Oberdorf-Gedächtnis-Pokalschießen waren eine Jungjägerinnen und sechs Jungjäger der letzten drei Jahrgänge auf den Schießstand in Bergkamen gekommen.

 

Nachdem Diddi Buschmann in Vertretung für Uli Närdemann die pünktlich eingetroffene Teilnehmer begrüßt hatte, wurde auf einer Langwaffenbahn mit dem Repetierer in der Disziplin "stehend angestrichen auf die Bockscheibe" auf 100 m geschossen. Nach dem ersten Durchgang stand fest, dass es zwischen dem 2. und 3. Platz ein Stechen geben musste.

Nach dem Stechen mit weiteren 3 Schuß auf den Bock stand dann auch der 2. und 3. Sieger fest.

In der nun stattfindenden Siegerehrung konnte Hubertus Pöll mit 50 von 50 Ringen als Sieger den Pokal 2020 entgegen nehmen.

Zweiter Sieger wurde André Kralj mit 48 (30) und dritter Sieger Mark Dzikowski mit 48 (28) Ringen.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 


Sieger 2020: Hubertus Pöll


André Kralj (2.) -- Hubertus Pöll (1.) -- Marc Dzikowski (3.)

Aktion "Bäume wässern"

baeume waessern 2020

unser Gießwagen

Bereits im April diesen Jahres war klar, dass die rund um den Schießstand im Frühjahr gepflanzten Bäume dringend Wasser brauchen.

 

Reinhard Middendorf, Matthias Echterhoff, Jürgen Darrenberg, Uli Närdemann und Hans-Albert Pöll trafen sich erstmals am 25. April, um, ausgestattet mit Traktor und Wasserfaß, den jungen Bäumen durch reichhaltige Wassergaben zu helfen.

 

Diese Aktion wurde dann alle drei Wochen 6 mal wiederholt, wobei unser besonderer Dank der Firma Röttger (Garten- und Landschaftsbau) gilt, die uns ab dem dritten Termin mit einem für das Wässern speziell ausgestatteten Wasserwagen mit Pumpe und Schlauch kostenlos unterstützten.

 

Am 12. September fand die letzte Bewässerungsaktion statt.

 

Allen zusätzlichen Helfern, die sich zwischenzeitlich zu der einen oder anderen Aktion eingefunden hatten, gilt unser herzlicher Dank! Hier seien zu nennen: Phillip und Rainer Wünnemann, Rainer Brüggemann und Hubertus Pöll

Nachruf Siegfried Brockhaus

Siegfried Brockhaus †

 

Am 10. Juni 2020 verstarb in Kamen-Methler im Alter von 89 Jahren unser Hegeringmitglied Siegfried Brockhaus.

 

Siegfried Brockhaus wurde 1931 geboren und trat im Alter von 33 Jahren nach bestandener Jägerprüfung 1964 in unseren Hegering Kamen-Bergkamen ein. Seine Begeisterung für das jagdliche Brauchtum führte ihn auch zur Jagdmusik, so dass er bereits als Jungjäger seine Liebe zum Jagdhorn entdeckte. Mit einigen Gleichgesinnte wurde er Mitglied in der Jagdhornbläsergruppe im Hegering Kamen-Bergkamen. Diese Passion für das Jagdhornblasen pflegte er für die nächsten ca. 50 Jahre, bis er leider krankheitsbedingt dieses Engagement aufgeben musste.

 

Für den Hegering übernahm er im Jahre 1970 das Amt des Schatzmeisters, das er für 25 Jahre bis zur Übergabe im Jahr 1995 mit viel Leidenschaft und Akribie ausführte.

 

Aufgrund seiner Verdienste wurden ihm im Laufe der Jahre folgende Auszeichnungen verliehen:

 

  • die Medaille des DJV in Bronce
  • die Medaille des LJV in Silber
  • die Rüdemann Plakette in Silber

 

Mit Siegfried Brockhaus verlieren wir einen unserer ältesten Mitglieder. Wir Kamener und Bergkamener Jäger trauern mit seiner Familie.

 

Der Vorstand des Hegering Kamen-Bergkamen

Nachruf Lothar Winkel

lothar winkel

Lothar Winkel †

 

Am 3. Mai 2020 verstarb in Lübeck im Alter von 84 Jahren unser Hegeringmitglied Lothar Winkel.

Lothar Winkel wurde am 26. Juni 1936 geboren und trat im Alter von 22 Jahren nach bestandener Jägerprüfung 1958 in unseren Hegering Kamen-Bergkamen ein. Seine Begeisterung für die Musik führten ihn auch zur Jagdmusik, so dass er bereits als Jungjäger seine Liebe zum Jagdhorn und damit zum jagdlichen Brauchtum entdeckte.

In seinem Umfeld fand er sofort einige Gleichgesinnte und gründet das Jagdhornbläsercorps im Hegering Kamen-Bergkamen. Dies war der Grundstein für das Jagdhornblasen im Hegering für die nächsten über 50 Jahre. Es waren zwischenzeitlich bis zu 20 Unentwegte, die mit ihm und unter seiner Anleitung wöchentlich zur Probe erschienen, um diese Passion zu vertiefen. Für die Kreisjägerschaft Unna bekleidete Lothar Winkel darüber hinaus über Jahre das Amt des Obmanns für jagdliches Brauchtum.

Nicht nur die Ausbildung seiner Waidgefährten zur Jagdmusik, sondern auch die Jungjägerausbildung lag im am Herzen. Zusammen mit seinen Jagdfreunden Albrecht Maßmann und Wolfgang Kilp leitete er über mehr als 25 Jahre die Jungjägerausbildung. In dieser Zeit sind durch sein Wissen und sein Einsatz über 500 Freunde des Waidwerks erfolgreich auf die Jägerprüfung vorbereitet worden.

Aufgrund seiner Verdienste wurden ihm im Laufe der Jahre zahlreiche Auszeichnungen wie die Medaille des DJV in Silber, die Medaille des LJV in Silber und die Jagd-Horn-Bläser-Medaille in Gold verliehen.

Auch durch Lothar Winkels Einsatz konnte sich der Hegering Kamen-Bergkamen, sowie die Kreisjägerschaft Unna derartig erfolgreich entwickeln.

Mit Lothar Winkel verlieren wir einen unserer ältesten Mitglieder. Wir Kamener und Bergkamener Jäger trauern mit seiner Familie.

 

Der Vorstand der Kreisjägerschaft Unna und des Hegering Kamen-Bergkamen

Wichtige Informationen

jagdscheinabbildung

Jäger bekommen Post von der Polizei

Die Kreispolizeibehörde Unna fordert zurzeit die Jäger, von denen sie keinen Hinweis auf einen gültigen Jagdschein hat, zu einem entsprechenden Nachweis auf.

Für Waffenrecht ist die Polizei zuständig, für den Jagdschein die Untere Jagdbehörde. Beide unterstehen dem Landrat, tragen also auch einen ähnlichen Briefkopf.

Zum legalen Waffenbesitz gehört der Nachweis eines Bedürfnisses. Für die Jäger ist das der gültige Jagdschein, ohne den sie (z.B. bei nicht rechtzeitiger Verlängerung) auch keine Munition besitzen dürfen.

In der Vergangenheit konnte die Waffenrechtsstelle direkt bei der Unteren Jagdbehörde nachfragen, ob der Jagdschein fristgerecht verlängert wurde.

Das ist nunmehr aus datenschutzrechtlichen Gründen untersagt. Ob demnächst bei der Verlängerung des Jagdscheins direkt eine Erlaubnis zur Übermittlung abgefragt werden kann, wird noch geprüft.

 

In diesem Jahr gilt folgende Verfahrensweise:

 

Die angeschriebenen Jägerinnen und Jäger übermitteln der in der Aufforderung angegebenen Adresse Kopien des Jagdscheins, insbesondere des Verlängerungseintrags.

Aus Vereinfachungsgründen kann das auch elektronisch erfolgen.

 

Revierübergreifender Fuchsansitz 2020

Wie jedes Jahr im Winter trafen sich auch diesmal am 7. und 8. Februar 2020 Jäger zum alljährlichen revierübergreifenden Fuchsansitz. Die Fuchs-Jagd wurde von eigentlich fast frühlingshaftem Wetter begleitet.

 

Nach mäßig kaltem Abendansitz mit gutem Mondlicht und leider schlechtem Mond beim Morgenansitz wurde an der Bergkamener Schützenheide eine Strecke von 3 Füchsen, zwei Waschbären und einem Nutria gelegt, Hierbei sei noch zu erwähnen, dass zwei gestreckte Füchse leider mnicht zum Streckelegen angeliefert worden waren. Die Waschbären und das Nutria waren erstmals auf der Strecke. Nach der Verkündigung wurde die Strecke von den Jagdhornbläsern des Hegerings feierlich verblasen wurde. Dafür gilt ihnen unser großer Dank.

 

Nach dem Streckelegen ging es dann ins Warme zum obligatorischen Jägerfrühstück, an dem dann ca. 40 Jägerinnen und Jäger teilnahmen.


das hervorragnede Frühstücksbuffet

Das herrliche Frühstücksbuffet lud zum wiederholten Besuch ein, es wurde geschmaust und so manches Jagderlebnis zum Besten gegeben.


eine der interessanten Gesprächsrunden

Es war eine gelungene Jagd und ein gelungens Frühstück, vielen Dank für die rege Teilnahme!

 

Der Vorstand