Revierübergreifender Fuchsansitz 2022

Liebe Jagdkameradinnen und Jagdkameraden,

 

die diesjährige Fuchswoche haben wir beendet. Am Freitag und Samstag konnten wir bei bestem Mondlicht und Temperaturen um 0°C in so manchen Revieren auf den Fuchs ansitzen.

So war es dann schon spannend, wie viele Füchse zum gemeinsamen Streckelegen mitgebracht werden konnten.

 

Erlegt wurden 6 Füchse und erstmalig 5 Nutrias, davon 3 auf der Strecke. 

 

Die Strecke wurde am Samstagmorgen ab 9:00 Uhr auf der Wiese hinter unserem Schießstand gelegt.

Ich konnte ca. 30 Schützen begrüßen und das Streckenergebnis bekannt geben. Die Bläser haben dann nach alter Tradition die Strecke verblasen und den Schützen mit einem Jägermarsch einen guten Nachhauseweg gewünscht.

Coronabedingt musste leider das gemeinsame Jägerfrühstück ausfallen.

 

Ich bedanke mich nochmals an dieser Stelle im Namen des HR-Vorstandes bei den Revierinhabern, die es ermöglicht haben, dass Ansitzmöglichkeiten zur Verfügung gestellt wurden.

Somit hatten u.a. revierlose Jäger/-innen und Jungjäger/-innen die Möglichkeit, auf Fuchs, Waschbär und Marder zu waidwerken.

 

Herzlichen Dank!!

 

Ich wünsche Euch alles Gute, Waidmannsheil und bleibt oder werdet gesund!!

 

Uli Närdemann