Wir sind wieder da… etwas eingeschränkt…

Liebe Jäger*innen, liebe Schützen*innen,
der neuesten Corona-Verordnung entsprechend, wird es ab dem 01.02.2021 wieder die Möglichkeit geben, unsere Anlage im Schießbetrieb zu nutzen.
 
Dies wird ausschließlich in Form von vorab vereinbarten Sonderterminen möglich sein, die nach aktueller Preisliste abgerechnet werden. Die Sondertermine können per Mail (info@schiesszentrum-kamener-kreuz.de) oder telefonisch unter 01520-6003182 gebucht werden.
 
Es gelten die bekannten Regeln wie einzelnes Eintreten, Händedesinfektion, Maskenpflicht und Mindestabstandswahrung. Dem bewährten Hygienekonzept folgend werden max. 2 Schützen auf den offenen Ständen schießen können und max. 3 Schützen in der Raumschießanlage.
 
Es findet ausdrücklich kein öffentliches Schießen statt und es wird darum gebeten von einem spontanen Erscheinen abzusehen.
 
PS:
Die Büchsenmacher-Werkstatt von Jagdwelt24 hat übrigens geöffnet und click&collect wird dort auch angeboten.

Newsletter vom Schießzentrum

Wenn Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten im Schießzentrum informieren lassen wollen, dann melden Sie sich doch für den Newsletter an. Er erscheint monatlich - es sei denn, es gibt bemerkenswerte Neuigkeiten, die Sie "sofort" wissen müssen.
 

Das Team vom Schießzentrum freut sich, auch auf diese Weise mit Ihnen verbunden zu sein.
 

Hinterlassen Sie Ihre Daten auf dieser Webseite:
https://www.schiesszentrum-unna-hamm.de/newsletter/

Öffentliches Schießen

Öffentliches Schießen (weitere Termine auf Anfrage):
Montags          
16.30 Uhr bis 21.30 Uhr,
nur für Mitglieder der KJS Unna und Hamm

Mittwochs       
09.00 Uhr bis 13.00 Uhr, nur Langwaffen

Freitags            
13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Samstags        
09.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Sonntags         
09.00 Uhr bis 11.00 Uhr

 

Wenn Sie als Verein oder Gruppe zu festen Terminen bei uns Schießen wollen, dann wenden Sie sich an Markus Milewski, unserem Betriebsleiter. Er wird sich dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen und alle weiteren Details mit Ihnen klären.

Sie erreichen ihn wahlweise unter

PHONE: +49 1520 6003182

EMAIL: info@schiesszentrum-kamener-kreuz.de

Interesse an festen Schießzeiten?

Wenn Sie mit Ihrem Hegering oder Ihrem Sportschützenverein Interesse haben, regelmäßig unseren Schießstand zu nutzen, dann füllen Sie bitte das Formular aus und senden Sie es uns. Wir melden uns Anfang 2019, um mit Ihnen alle weiteren Details zu klären.

Herunterladen: Interesse Schießzentrum

Feierliche Eröffnung

„Nach jahrelanger Planung freue ich mich riesig, dass die Jägerinnen und Jäger der Kreisjägerschaften Hamm und Unna dieses einzigartige Projekt gemeinsam an den Start bringen konnten“, sagt Prof. Lothar Reinken, der Vorsitzende der Kreisjägerschaft Hamm. Das Schießzentrum, das in über zehn Jahren Planung durch die Kreisjägerschaften Hamm und Unna entstanden ist und somit von Jägern für Jäger entwickelt wurde, besteht aus einem jagdlichen Schießstand, einer Raumschießanlage und einem Geschäft mit Büchsenmacherei.

Hier weiterlesen

Schießzentrum Unna-Hamm mit eigener Homepage

Ab sofort finden Sie weitere Informationen zum Schießzentrum Unna-Hamm auf deren eigenen Webseite unter www.schiesszentrum-unna-hamm.de.

 

Besonders aktuelle Informationen finden Sie auf der Facebookseite - oftmals erscheint doch wöchentlich ein neuer Artikel mit Fotos vom Baufortschritt. Besuchen Sie einfach die Seite www.facebook.de/schiesszentrum.

Grundsteinlegung im Schießzentrum Unna-Hamm

In einer kleinen Runde wurde am 08. März 2018 der Grundstein vom Schießzentrum gelegt. Alles läuft auf Hochtouren - wir rechnen mit einer Eröffnung zu Ostern 2019.

Sport- und Jagdschützenzentrum schließt eine Lücke im regionalen Bedarf

Neubau in Bergkamen nimmt konkrete Formen an


Dass in der Region um Unna, Dortmund und Hamm eine Lücke in der jagdlichen Schießstandlandschaft klafft, zeigt eine entsprechende landesweite Analyse des LJV NRW deutlich. Umso erfreulicher ist es aus Sicht der Jägerschaft, dass es sich die Kreisjägerschaften Unna und Hamm zum Ziel gesetzt haben, dieses Defizit zu schließen. Am Standort Bergkamen soll ein neues Schießzentrum entstehen, das durch den direkten Anschluss an die Bundesautobahnen A1 und A2 auch aus dem Ruhrgebiet, dem Münsterland sowie aus der Region um Soest und dem Hochsauerland gut und schnell erreichbar ist.

Hier weiterlesen